Erstmals Honig aus eigener Schul-Imkerei


Endlich war es so weit – die Schüler der Montessori-Schule Inning haben in diesem Jahr ihre drei Völker auf der Bienen-Dachterrasse gut betreut und gepflegt. Nun hat sich die Arbeit und Pflege ausgezahlt. In den letzten Wochen hatten sich die aufgesetzten Honigräume gut gefüllt und die Schüler konnten erfolgreich Honig „ernten“. Nachdem sie die vollen Honigräume abgenommen haben, war es kürzlich so weit: am Vormittag wurden die  vollen Waben in die Schulküche gebracht, der Raum zum Entdeckeln und Schleudern hergerichtet. Nach einer Einweisung in die Hygiene wurden saubere weiße Arbeitsschürzen und schicke weiße Kopfhäubchen angezogen und die klebrige Arbeit konnte beginnen. Endlich wurde die neue durchsichtige Honigschleuder eingeweiht: alle konnten sehen, wie der Honig aus den Waben spritzt und dann in den Honigeimer fließt.  Herrlich! Der stolze Ertrag von ca. 45 kg kann sich sehen lassen.
Der Honigverkauf startet am 21. Juli am Bienenstand während des Sommerfestes von 16.30 bis 21.00 Uhr. Montessori Inning freut sich über viele Einkäufer, die den leckeren Schulhonig probieren möchten! Außerdem wird an diesem Tag mit Akrobatik- und Musikdarbietungen, Essenständen und einem Flohmarkt der Sommer ausgiebig gefeiert.