Ausstellung „So ein Lech“ im Museum der Stadt Füssen


Unter Beteiligung unserer Schule:

Kürzlich fand im Museum der Stadt Füssen die Vernissage der Ausstellung „So ein Lech – Episoden und Stationen Alpenflusses“ statt. Für die Schau, die im vergangenen Jahr bereits im Neuen Stadtmuseum Landsberg zu sehen war und die eine historische Perspektive auf den Lech in seiner Funktion als Transportweg, Energielieferant, identitätsstiftende Landesgrenze oder einfach Naturgewalt zeigt, hatten Jugendliche aus der Sekundarstufe unserer Schule Menschen interviewt, deren Leben eng mit dem Lech verbunden ist. Die Interviews, die die SchülerInnen selbst aufnahmen und schnitten, sind als Hörstücke Teil der Ausstellung.

Zusätzlich dazu ist in der Füssener Schau die Ausstellung „Licca Quest – auf der Suche nach dem Wildfluss Lech“ zu sehen. Diese Ausstellung dokumentiert in historischen und aktuellen Fotos den Landschaftswandel am Lech während der vergangenen 80 Jahre. Sie wurde von SchülerInnen der Sekundarstufe unserer Schule im Anschluss an die Exkursion Licca Quest 2014 produziert.

Die Beteiligung unserer Schüler an der Produktion der Ausstellung „So ein Lech“, die nun bereits zum zweiten Mal läuft, macht deutlich, dass die Arbeit der Jugendlichen aus der Sekundarstufe weit über den schulischen Kontext hinaus von Bedeutung ist. Einmal mehr zeigt sich die Schule in der Ausstellung in Füssen als kompetenter Akteur im kulturellen Leben der Region zwischen Ammersee und Lech.

Die Ausstellung ist noch bis zum 5. November zu sehen. Nähere Informationen finden Sie hier.

© für beide Fotos: Neues Stadtmuseum Landsberg