Ausflug zum Forstlichen Versuchsgarten Grafrath


Bei kühlem, aber sonnigen Herbstwetter machten sich die Zweit-und Drittklässler am Dienstag vor den Herbstferien auf in den Grafrather ‘Forstlichen Versuchsgarten’.
Hier wurden die Kinder und die drei Lehrerinnen in zwei Gruppen von den beiden Naturpädagogen den Vormittag über spannend und kindgerecht mit der Flora und Fauna des Gartens vertraut gemacht: Wir spazierten weite Strecken durch den wunderbaren Wald und wegelängs begegneten uns Spiele für Körper und Geist:

· wer kann die gefundenen Früchte und Zapfen den dazu passenden Pflanzen zuordnen?
· welches Tier verbirgt sich im Rätsel?
· wer kann die Botschaften auf den großen Holzschlüsseln lesen, die sich als Kunstwerke im ‘Schlüsselpfad’ versteckt haben?
· wieviele Kinder braucht es, bis wir um den Mammutbaum herumgefasst haben?

Unsere nach einer Weile etwas klamm gewordenen Gliedmaßen lockerten wir mit lustigen Gruppenspielen wie z.B. dem ‘Reifen weitergeben’ (eine Herausforderung besonders für die beiden großen Lehrerinnen : ))
Immer wieder staunten die Kinder auch über Blätter und Bäume, die sie so in ihrer Größe und Pracht noch nie gesehen haben. Der Gründer des Gartens hatte es sich vor über hundert Jahren als Ziel gesetzt, der hiesigen Bevölkerung einen Einblick in die Pflanzenwelt außerhalb Europas zu geben, und so kann man in Grafrath viele Bäume bewundern, die für unsere Breitengrade untypisch sind, aber doch gut gedeihen.

Insgesamt haben wir einen wunderbaren Vormittag erlebt und werden sicher einmal wiederkommen. (Tipp: Für Familien auch ein tolles Ausflugsziel!)