Outdoor geht bei jedem Wetter – Schullandheim der türkisen Klasse


Dieses Jahr verbrachte die türkise Klasse ihr Schullandheim in die Jugendherberge Donauwörth unter dem Motto einer kooperativen Outdoorwoche:

Unser Programm begann gleich mit einem der Highlights, dem Geocaching. Fünf Gruppen wurden mit Karte, Kompass und GPS-Gerät ausgestattet. Die Entdeckung von Donauwörth konnte starten. Nach zwei Stunden mit unterschiedlich vielen Kilometern kannten wir uns alle schon sehr gut aus. Dabei haben wir auch unseren neuen Lieblingsort, den Abenteuerspielplatz entdeckt. Dieser sorgte an einigen Abenden für viel Aktion und Spaß.Vertrauen, Zusammenhalt und Kommunikation – dies waren die Schlagworte für Dienstag und das Kooperationstraining. Durch abwechslungsreiche Spiele und Herausforderungen wurde das Team sowohl gestärkt, als auch gleich getestet. Am Ende des Tages stand die Erkenntnis: „Gemeinsam sind wir stark“.Am dritten Tag brauchten wir dringend ein Survivaltraining. Denn die ersten Müdigkeitserscheinungen waren zu bemerken. Weshalb die größte Herausforderung darin bestand, diese zu überwinden. Trotzdem marschierten wir los. Doch auch die Survivalskills brauchten anscheinend Zeit zum Aufwachen und funktionierten manchmal erst beim zweiten Versuch. Doch dann umso besser! Dabei wird kaum einer glauben, was die Mutigsten unter uns probierten – fragt gerne einmal nach😉Die Sonne weckte uns am Donnerstag, sodass wir schon hofften, der Wetterbericht habe unrecht. Freudig gingen wir zum Kanutreffpunkt an der Wörnitz. Hier konnten wir gemeinsam die Boote zu Wasser lassen, um los zu starten. Paddeln, Lenken, Paddeln, Lenken, Strömung, Lenken… wenn der Takt erstmal gefunden war, ging es freudig und flott voran. Plötzlich jedoch kamen Wolken, die uns eine kräftige Regendusche bescherten und uns leider unsere Lunchzeit vermiesten. So ging es in neuer Kanubesetzung mit den übrig gebliebenen Kräften nun schneller flussabwärts wieder zurück. Zum Glück trockneten die ersten Sonnenstrahlen dabei bereits einen Teil der nassen Sachen. Sodass der letzte Abend nach einer kurzen Regeneration energiereich angegangen werden konnte.Wir hatten eine aufregende und erlebnisreiche Zeit, in der wir viel gemeinsam gelacht und Spaß gehabt haben, uns viel besser kennengelernt und noch mehr zusammengewachsen sind. Jeder wird sein eigenes Highlight für immer in Erinnerung behalten.

Katrin und Janine für die Türkise Klasse