Rückblick Zirkusprojekt „Circus Pepperino“ im Juli 2019


„So ein Zirkus!“, hieß es auch Ende des vergangenen Schuljahres wieder. Vom 04.-11.07.2019 waren insgesamt 20 Sekundarstufenschüler sowie einige „Ehemalige“ als Team des „Circus Pepperino“ an der Grundschule Hattenhofen, um die Kinder der ersten bis vierten Jahrgangsstufe dort mit dem Zirkusvirus anzustecken und sie die verschiedenen Zirkusdisziplinen entdecken zu lassen.

Auch in diesem Jahr hatten wir uns wieder im Rahmen einer zirkuspädagogischen Ausbildung im Vorfeld auf diese Aufgabe lange und intensiv vorbereitet. So schafften wir es auch in diesem Jahr mühelos, die insgesamt 125 Kinder in die fabelhafte Welt des Zirkus eintauchen zu lassen.

In verschiedenen Workshops wie z.B. Einrad, Balance, Clownerie, Luftartistik, Seiltanz uvm. konnten sich die Kinder am ersten Tag ausprobieren und anschließend fest einwählen. Innerhalb der folgenden drei Tage erarbeiteten die Kinder gemeinsam mit ihren Betreuern dann viele Tricks und schließlich eine Performance, die sie dann am letzten Tag auf der Großen „Pepperino-Familien-Gala“ den Eltern, Großeltern und Geschwistern präsentierten. Doch es wurde in der Projektwoche nicht nur trainiert, sondern auch viel gespielt. Zweimal am Tag hatten wir für die gesamte Kinderschar lustige Großgruppenspiele vorbereitet, die wir mit viel Motivation, lauter Stimme und vor allem einer großen Portion Spaß anleiteten.

Wir Zirkuspädagogen übernachteten die gesamte Woche über in der Grundschule Hattenhofen und verpflegten uns morgens und abends selbst. Mittags bekochte uns netterweise der Elternbeirat der GS Hattenhofen mit vorzüglichen Köstlichkeiten.

Wie schon in den letzten Jahren war die Woche unglaublich anstrengend, weil die Arbeit im Anschluss an den Vormittag mit den Kindern erst so richtig losging. Kostüme mussten zusammengestellt, Choreografien ausgedacht, Licht- und Tontechnik installiert und Musiken geschnitten werden. Oft arbeiteten wir bis spät abends, um am nächsten Tag für die Kinder vorbereitet zu sein und aus einer grauen Turnhalle step by step eine Zirkusmanege zu kreieren. Doch die Zusammenarbeit funktionierte wunderbar und ging Hand in Hand, so dass immer auch noch ein wenig Zeit blieb, selbst lustige Spiele zu spielen oder gemütlich zusammen zu sitzen. Wir hatten riesigen Spaß und waren stolz, als uns die Lehrer und die Schulleitung in Hattenhofen täglich großes Lob für unsere Arbeit aussprachen. Auch die Gala wurde ein großer Erfolg und machte Kinder, Lehrer, Publikum und uns gleichermaßen glücklich.

Getreu dem Motto „Nach dem Zirkusprojekt ist vor dem Zirkusprojekt“ sind wir derzeit auf der Suche nach einer neuen Grundschule, die uns für eine Zirkusprojektwoche buchen möchte. Mit einer Schule stehen wir bereits in Verhandlungen. Dennoch unsere Bitte: Falls jemand Verbindung zu einer Grundschule hat, freuen wir uns, wenn wir weiterempfohlen werden. Hier findet man unseren Flyer, auf dem man weitere Informationen zum Projekt erhält. Kontaktieren kann man uns unter circuspepperino@montessori-inning.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Laila Gullotta, Laura Tuchner & das Team vom Circus Pepperino