So geht Umweltschutz! – AG Footprint lud mit Aktionstag zum Mitmachen ein


Verantwortung übernehmen für das, was auf unserer Erde passiert und gemeinsam handeln. Unter diesem Motto fand zum Abschluss der „Klimawoche“ vor den Herbstferien ein Umwelt-Aktionstag für die gesamte Schulgemeinschaft der Montessori-Schule statt. Mit einem bunten Mix aus Vorträgen, Workshops und Events zeigten Schüler (S), Eltern (E) und Mitarbeiter (M) auf dem SEM-Tag, dass sie sich intensiv mit ihrer Umwelt auseinandersetzen und in mancherlei Hinsicht bereits zu den Vorreitern in Sachen Umweltschutz zählen.

Mit ihrer Einladung, sich einen Nachmittag lang mit Nachhaltigkeitsthemen zu beschäftigen, rannte die Arbeitsgruppe „Footprint“ bei der Schulgemeinschaft offene Türen ein. Nicht umsonst ist die Schule jetzt schon zum zweiten Mal in Folge als Umweltschule ausgezeichnet worden! Im Vordergrund standen beim SEM-Tag das gemeinsame Erleben und der gegenseitige Austausch. Nach dem Motto „lieber Mitmachen statt Meckern“ konnte jede*r sich an diesem Tag mit verschiedenen Facetten des Umweltschutzes auseinandersetzen und viel Wissenswertes mitnehmen.

Von der Präsentation der schuleigenen CO2-Bilanz und entsprechenden Verbesserungsvorschlägen über Kosmetik und gesunde Leckereien zum Selbermachen bis hin zum Wissensquiz hatte die AG Footprint ein wirklich vielfältiges Programm für die zahlreichen Besucher gestrickt. Ein Vater aus der Schulgemeinschaft berichtete beispielsweise über den – bisher sehr erfolgreichen – Selbstversuch seiner 4-köpfigen Familie, komplett ohne Auto auszukommen. Und wussten Sie, wieviel Holz man verbrennen muss (und wieviel CO2 dabei produziert wird), um einen Viertelliter Wasser zum Kochen zu bringen? Den Abschluss des Tages bildete eine bunte Second-Hand-Modenschau mit der Möglichkeit, die vorgeführten Kleidungsstücke anschließend gegenseitig zu tauschen.

Eines wurde in den Vorträgen und auch in Gesprächen untereinander immer wieder deutlich: wie wichtig es ist, neben vielen kleinen Nachhaltigkeits-Schritten im Alltag auch öffentlich und politisch aktiv zu werden, um ein Umdenken herbeizuführen.

Der diesjährige SEM-Tag war ein großartiges Erlebnis für die ganze Schulgemeinschaft. Vielen Dank allen Organisatoren, Helfern und fleißigen Mitstreitern. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!