Nachklang Jubiläumsfeier


„Konflikte zu vermeiden ist Werk der Politik,
den Frieden aufzubauen ist Werk der Erziehung.“
(Maria Montessori: Macht der Schwachen)

 

 

Ja, Frieden ist möglich!
Frieden ist, wenn ich meinem Gegenüber auf Augenhöhe begegne.
Frieden ist, wenn ich hinschaue anstatt bewerte.
Frieden ist, wenn sich eine Montessori-Schule tiefgründig mit diesem Thema auseinandersetzt.

30 Jahre Montessori Inning – 30 Jahre Friedenserziehung.

Für die 30-jährige Jubiläumsfeier wurde nicht irgendein Motto ausgesucht. Das Thema Friedenserziehung ist heute ein Grundprinzip an den Montessori-Schulen, welches im Miteinander von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gelebt wird.

Unsere Schule hat sich in der Umsetzung des Themas erwachsen, mit beiden Füssen auf dem Boden sowie ideenreich und vielfältig präsentiert. An vielen Orten wurde an diesem Tag deutlich, was den Frieden im Kleinen ausmacht: sich darüber Gedanken zu machen, was gerecht ist, Verantwortung dafür zu übernehmen, wie wir im Einklang mit unserer Umwelt leben wollen, sich mitzuteilen und teilzuhaben oder sich für eine gute Sache zu engagieren. Die Schulgemeinschaft hat am letzten Samstag gezeigt, was sie so gut kann: Es wurde gesungen, musiziert, getanzt, gemeinsam gelacht, Akrobatik gemacht, Theater gespielt und ein Schulhit uraufgeführt- um nur manche der vielen Programmpunkte zu nennen.

Ein leckeres Buffet lud dazu ein, bei einer guten Tasse Kaffee und Kuchen mit anderen ins Gespräch zu kommen. Dies alles getragen von engagierten Lehrkräften, SchülerInnen und Eltern.

Es war die bunte Mischung, auf die es ankam. Farbe mischen, statt Farbe zu trennen war eine der zentralen Botschaften des Festaktes.

Ich wünsche unserer Schule, dass sie ein Wohlfühlort bleibt, an dem über Frieden nicht nur gesprochen wird, sondern an dem der jeden Tag aufs Neue die Friedenserziehung im Kleinen umgesetzt werden kann.

Julka Grajcarova
Elternbeirätin 7. Klasse