Wintergäste


Kürzlich stapften die Kinder des Kurses „Schatzkiste Natur“ zum See. Unterwegs holten wir Christian Niederbichler, den Gebietsbetreuer des Ammersees, mitsamt drei Spektiven (das sind Fernrohre) ab, die dann am See aufgestellt wurden. Wer hätte das gedacht, dass auf unserem schönen Ammersee im Winter mehr Wasservögel schwimmen als im Sommer? Durch die Spektive konnten wir die fernen kleinen schwarzen Punkte nah heranholen und betrachten: es sind Blesshühner. Gut zu erkennen an der weißen Blesse auf der Stirn. Sie kommen von weit her aus dem Norden und überwintern hier, denn hier friert der See nicht zu. Christian hatte auch ein ausgestopftes Blesshuhn dabei und so konnten wir die interessanten Füße betrachten, mit denen die Blesshühner flott über den See schwimmen können. Neben zwei Schwänen haben wir auch noch einen Silberreiher bewundert. Und was sagten die Kinder trotz Kälte über den Ausflug: „Das war superschön!“