Aus dem Garten der Primarstufe 1 – Garten der Vielfalt


Auch in diesem Jahr haben wir trotz Homeschooling und Wechselunterricht viel mit den Kindern in unserem Garten der Primarstufe 1 gemacht und immer wieder an den verschiedenen Stellen gearbeitet: Teile des Insektenbereichs wurden weiter ausgebaut, Röhren mit Holzwolle für Insekten befüllt, in einem alten Zinkeimer feuchter Lehm für Insekten angesetzt, Space-Seeds wurden für eine Blühwiese ausgesät und im Wachsen beobachtet, die Klassenbeete mit Mangold, Salat, Zwiebeln, Radieschen, Zucchini und Kürbissen bestellt. Auf Brachflächen wurde dem Mohn beim Wachsen zugeschaut, der Weg durch die Hecke wurde frei gehalten (und es wird immer spannender, ihn zu begehen), ein weiteres Hochbeet aus Steinen von der weißen Klasse gebaut und angepflanzt und in einigen großen Töpfen wachsen fleißig Kartoffeln, Tomaten und Gurken vor den Klassen und warten auf die Ernte. In Gold wird weiter am Sichtschutz und dem Wasserspiel im Arbeitsbereich gearbeitet, in Grün gibt es nun einen weiteren Weg der durch, bzw. über die Gesteine der Erde führt, vorbei am wunderbaren Kräuterbeet, das in voller Blüte steht. Alle Klassen gießen ihre Pflanzen fleißig, ernten das erste Gemüse und warten darauf, dass im Nasch- und Spaliergarten das Obst reif wird. Die nächsten Planungen betreffen den Sinnesweg, dem noch einige interessante Segmente für das Barfußgehen fehlt. Mal sehen, was sich die SchülerInnen und Schüler da für ihre Füße einfallen lassen!

Da der Garten trotz seiner Enge und sehr überschaubaren Größe von den Klassen der Primarstufe 1 intensiv auf vielfältigster Weise genutzt wird und wir großen Wert auf Vielfalt und naturnahe Elemente legen, haben wir ihn beim Gartenbauverein zur Zertifizierung als einen Naturnahen Garten angemeldet. Am Mittwoch wurden die beiden Damen vom Gartenbauverein, Frau Lechner und Frau Breitenberger von einigen Kindern willkommen geheißen und durch den Garten der weißen, goldenen und grünen Klasse geführt.
Bis in die letzte Ecke wurde jede noch so kleine Stelle gezeigt und erklärt. Begeistert wurde von den beiden Gartenfachfrauen zur Kenntnis genommen, dass man auch aus wenig Raum, sehr viel machen kann. Wir sind gespannt auf das Ergebnis und freuen uns, wenn wir die Plakette für unseren Garten überreicht bekommen!

Micha Beck für den Garten der Primarstufe 1